FAQ

Lösung

Sturzerkennung: ein Sturz wird innerhalb von wenigen Sekunden an Pflegekräfte gemeldet.
Nachtlicht: ein dezentes Licht in der Basisstation kann ein- und ausgeschaltet werden.
Aufenthaltsprofil: Informationen zu Aufenthaltsorten von Personen im Raum.
Sturzberichte: Informationen zu dem Geschehen vor und nach einem Sturz.

Momentan ist das Sensorband in schwarz erhältlich.

Nein. Das bestätigen uns mehrere Amtsgerichte.

Ja, wir arbeiten mit einem externen Datenschutzbeauftragten der BlueDatex GmbH zusammen, um den Datenschutz zu gewährleisten. Die BlueDatex GmbH ist spezialisiert auf Datenschutz im Gesundheitswesen.

Technologie

In dem Sensorband ist Infrarot-Sensorik verbaut. Wenn das Sensorband ringsherum im Raum angebracht wird, entstehen dadurch tausende von Lichtschranken im Raum. Objekte oder Personen im Raum unterbrechen diese Lichtschranken, was von dem System erkannt wird. Mit Hilfe von intelligenter Software („Computer Vision“, „Machine Learning“) wird ein 2-dimensionales Abbild vom Raum erstellt und Bewegungen klassifiziert. Dadurch können verschiedene Situationen unterschieden werden, wie z. B. das Gehen durch den Raum, ein Sturz, das Ablegen einer Decke, das Bewegen eines Schranks uvm.

Nein. Das Infrarotlicht ist vergleichbar mit dem Infrarotsignal einer TV-Fernbedienung.

Ja. Die Ummantelung wird auch für LED-Stripes auf Kreuzfahrtschiffen eingesetzt.

Ja.

Installation

Die Basisstation wird über ein Kabel mit dem Sensorband verbunden.

Um die größtmögliche Genauigkeit zu erhalten, sollte das Sensorband auf einer Höhe von 1-3 Zentimetern über dem Fußboden installiert werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns eine E-Mail unter beratung@nevisq.com oder rufen Sie uns unter +49 241 927884010 an.

Kontakt
close slider